Aktuelle News

HCE hechelt hinterher

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Dritte Niederlage mit einem Tor Differenz nagt an der Moral

30.10.2014 Jasmin Gojacic NW

Licht und Schatten beim Aufsteiger. Handball-Landesligist HCE Bad Oeynhausen ist noch auf der Suche nach der Konstanz in seinen Leistungen. Mit 6:6 Punkten dümpelt das Team im Mittelfeld herum und hechelt der Spitze in der Liga hinterher. Die SG Bünde-Dünne führt die Wertung mit 12:0 Punkten an. (weiterlesen …)


D-Mädchen des HCE gewinnen klar

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Berichte aus der Jugendabteilung

D-Mädchen: JSG Meißen- Röcke/Klus – HCE 16:24 (10:14). Das HCE-Team sicherte sich den ersten Auswärtssieg in der Platzierungsrunde. Dank einer guten Teamleistung und einem starken Rückraum kam der HCE gut ins Spiel und baute die Führung ab Mitte der ersten Halbzeit stetig aus. Die Halbzeitführung war verdient. Nach der Pause war der Sieg nie gefährdet.
HCE: Mathäa Dorin (1.HZ Tor/4 Tore), Emely Höke (2. HZ Tor/4 Tore), Jacky Slomke (4), Linda Sielermann (2), Michelle Berghoff (6), Nele Kawalerczyk (1), Jule Wernich (2), Linnea Krecht (1). (weiterlesen …)


Am Ende zu unruhig

Montag, 27. Oktober 2014

HCE Bad Oeynhausen unterliegt Porta mit 27:28

27.10.2014 Lucas Rüter NW

In der ersten Halbzeit präsentiert sich Handball-Landesligist HCE Bad Oeynhausen im ersten Heimspiel in dieser Saison von seiner Sahneseite, spielt sich einfache Treffer heraus und hat kaum Probleme im Angriffsspiel. Doch nach der Pause verliert der HCE seinen Faden und muss am Ende eine äußerst knappe und schmerzhafte 27:28 (16:14)-Niederlage gegen die HSG Porta Westfalica einstecken. (weiterlesen …)


Heimpremiere geht daneben

Montag, 27. Oktober 2014

HCE Bad Oeynhausen verliert gegen HSG Porta Westfalica mit 27:28

27.10.2014 Dennis Borcherding WB

Die Heimpremiere haben sich die Handballer des HCE Bad Oeynhausen anders vorgestellt. Gegen die HSG Porta Westfalica verlor der Landesliga-Aufsteiger gestern mit 27:28 (16:14). »In den entscheidenden Phasen haben wir zu viele individuelle Schwächen gezeigt«, bemängelte Trainer Jochen Borcherding. (weiterlesen …)


Lisa findet die Lücke

Montag, 27. Oktober 2014

HCE-Frauen bezwingen Hahlen II mit 21:20

27.10.2014 Damen Jubel WB

Das Glück erwungen: Die Handball-Frauen des HCE Bad Oeynhausen haben in der Landesliga gegen den TSV Hahlen II in letzter Minute den 21:20-Sieg erkämpft. »Wir wollten die Punkte einfach mehr als der Gegner«, fand HCE-Trainer Günter Kaschube. Sein Team gestaltete die Partie zunächst über 3:3 und 7:7 ausgeglichen. Zur Pause legte der TSV dann aber ein Tor vor. Auch nach dem Wechsel blieb der Gast über 14:16 und 18:20 knapp in Führung. (weiterlesen …)


Die nächste Überraschung

Montag, 27. Oktober 2014

Damen gewinnen gegen Hahlen 2 mit 21:20

27.10.2014 Tanja Hiltergerke NWDie Handballerinnen des HCE Bad Oeynhausen sorgen mit ihrem Sieg über Hahlen II für die nächste Überraschung in der Landesliga. Einen äußerst knappen aber verdienten Sieg haben die Landesliga-Frauen vom HCE Bad Oeynhausen eingefahren. “Meine Mannschaft hat eine aggressive Deckung auf die Platte gebracht und engagiert gespielt”, sagte HCE-Trainer Günter “Lucky” Kaschube. Mit lang vorgetragenen Angriffen und wenig technischen Fehlern blieb der HCE gegen die starken Hahlerinnen permanent auf Tuchfühlung.Besonders stolz ist der Trainer auf Lisa Mesch, die sich in der Schlussminute den entscheidenden Wurf nahm und ihre Mannschaft zum umjubelten Sieg brachte und sich mit fünf Treffern als Haupttorschützin feiern ließ. “Am Ende hatten wir einfach mehr Siegeswillen als Hahlen und haben etwas glücklich gewonnen. Das ist ein süßer Sieg, weil die Punkte nicht eingeplant waren”, sagte Günter Kaschube. (weiterlesen …)


Über eine starke Abwehr zum Erfolg

Montag, 27. Oktober 2014

HCE-Mädchen 24:16

Die A-Mädchen vom HCE Bad Oeynhausen haben in der Handball-Oberliga einen deutlichen und verdienten 24:16 (10:6)-Sieg gegen den HSV Minden-Nord eingefahren. “Unsere Abwehr war heute der Schlüssel zum Sieg”, sagte ein zufriedener HCE-Trainer Roland Cornelsen. In der Anfangsphase hatte der HCE Bad Oeynhausen mit der Manndeckung für Inga Breidenbach zu kämpfen, ohne die es nicht gelang, vorne ein druckvolles Spiel aufzubauen. Doch in der Folgezeit nutzten die HCE-Mädchen immer besser ihre Lücken und setzten sich vom 6:6 (17.) zum 10:6-Halbzeitstand ab. (weiterlesen …)


“Die PS mal auf die Straße bringen“

Samstag, 25. Oktober 2014

HCE Bad Oeynhausen hat erstes Heimspiel gegen Porta Westfalica

25.10.2014 Christaki Kolios NWErstmalig in dieser Saison trägt Handball-Landesligist HCE Bad Oeynhausen ein Meisterschaftsspiel in der eigenen Eidinghausener Sporthalle aus. Und es ist gleich ein Spitzenspiel gegen die HSG Porta Westfalica. “Es wird langsam auch mal Zeit, dass wir uns den eigenen Zuschauern präsentieren. Ich muss auch sagen, dass die Mannschaft darauf brennt”, sagt HCE-Trainer Jochen Borcherding. Die Eidinghausener Sporthalle stand wegen Renovierungsarbeiten die ersten Spieltage nicht zur Verfügung. Deshalb hatten die Kurstädter fünf Auswärtsspiele in Folge. Die Bilanz von 6:4 Punkten findet Borcherding “so schlecht nicht”. (weiterlesen …)


HCE endlich im eigenen Haus

Samstag, 25. Oktober 2014

Heim-Premiere gegen Porta

25.10.2014 Jasmin Gojacic WB

Pflichtspielpremiere in der eigenen Halle: Erstmals in dieser Landesligasaison zeigen sich die Handballer des HCE Bad Oeynhausen am Sonntag dem eigenen Publikum. Der Aufsteiger empfängt die HSG Porta Westfalica. HCE Bad Oeynhausen – HSG Porta Westfalica (So. 17 Uhr). Gegen das erfahrene Landesliga-Team kann der HCE erstmals den Heimvorteil in die Waagschale werfen. »Auswärts muss man für die einfachsten Sachen noch härter arbeiten. Jeder freut sich auf das erste Heimspiel«, weiß HCE-Trainer Jochen Borcherding. Für ihn gehört der Gegner aus Porta zum Favoritenkreis. (weiterlesen …)


Trauben hängen hoch

Samstag, 25. Oktober 2014

HCE empfängt Hahlen II

Frauenhandball-Landesligist HCE Bad Oeynhausen bekommt es am 6. Spieltag mit der starken Drittligareserve des TSV Hahlen zu tun. “Da hängen Trauben natürlich sehr hoch”, sagt HCE-Trainer Günther Kaschube. Sehr hoch hingen die süßen Früchte am vergangenen Spieltag bei der HSG Rietberg-Mastholte auch, und trotzdem haben die Kurstädterinnen dort mit 20:17 gewonnen. Vieles wird davon abhängen, ob die HCE-Deckung gegen Hahlen einen ebenso starken Tag erwischt wie in Rietberg. Hahlen gehört mit den Aufstiegskandidaten. “Aber mal sehen, vielleicht liegen sie uns ja”, so Trainerfuchs “Lucky” Kaschube, der auf Sarah Reese und Josephine Kelle verzichten muss. (weiterlesen …)