Aktuelle News

HCE schwächt sich selbst

Montag, 15. Dezember 2014

Warum das Spitzenspiel an die SG Bünde-Dünne geht

15.12.2014 Helge Frederking NW

Es ist ein richtig gutes Spitzenspiel in der Handball-Landesliga, bei dem der HCE Bad Oeynhausen die SG Bünde-Dünne schon zweimal fast am Boden hat, und am Ende doch noch mit 26:27 (11:10) verliert. HCE-Trainer Jochen Borcherding ist sauer: “Wir haben durch undiszipliniertes Verhalten zwei Punkte aus der Hand gegeben”, sagt “Bocho” nach dem Spiel, während im Hintergrund die Bünder feiern. (weiterlesen …)


»Ich bin angefressen«

Montag, 15. Dezember 2014

HCE Bad Oeynhausen verliert Spitzenspiel in letzter Sekunde

vs. Bünde 1

Welch bitteres Ende: Durch ein Gegentor in letzter Sekunde muss sich Handball-Landesligist HCE Bad Oeynhausen im Spitzenspiel der SG Bünde-Dünne mit 26:27 (11:10) geschlagen geben. Disziplinlosigkeiten werfen den Gastgeber nach der Pause aus der Bahn. (weiterlesen …)


HCE-Frauen besiegen Tabellenschlusslicht

Montag, 15. Dezember 2014

HCE feiert 24:10-Erfolg – Westerhoff geht

15.12.2014 Katrin Seeger WB

»Damit hätte keiner gerechnet. Wir gehen als Aufsteiger mit elf Punkten in die Winterpause«, freute sich Günter Kaschube, Trainer des Frauenhandball-Landesligisten HCE Bad Oeynhausen. Mit einem 24:10 (13:3)-Sieg über Schlusslicht VfB Holzhausen II sorgte sein Team für den passenden Jahresabschluss. (weiterlesen …)


Pflicht souverän erfüllt

Montag, 15. Dezember 2014

HCE-Damen vs. VfB Holzhausen II 24:10

15.12.2014 Olga Geist NW

Die Handballerinnen des HCE Bad Oeynhausen haben ihre Pflicht erfüllt und das Schlusslicht der Landesliga souverän mit 24:10 (13:3) besiegt. Der VfB Holzhausen II zeigte sich dabei als nicht wettbewerbsfähig. Auch wenn die Gäste aus der Gemeinde Hille bis zum 3:5 (14.) aus ihrer Sicht mithielten, machten sie zu viele Fehler, um den Kurstädterinnen das Wasser reichen zu können. Die HCE-Frauen bauten in der Abwehr Druck auf und hatten in Sara Timm eine starke Torhüterin. Die Mannschaft von Trainer Günter Kaschube eroberte sich viele Bälle, und bereits beim 13:3 zur Pause waren alle Messen gelesen. (weiterlesen …)


HCE-Mädchen zuerst nach Blomberg

Freitag, 12. Dezember 2014

Die neuen Staffeleinteilungen

Auf den vierten neuen Gegner in der Handball-Oberliga der weiblichen A-Jugend musste der TuS SW Wehe noch warten. In der Vorrundengruppe 3 waren noch zwei Spiele offen. Gleich im ersten setzte sich der VfL Platte Heide durch, sicherte sich damit den 2. Platz und gastiert damit zum Auftakt in Rahden.
Wehe nimmt 0:4 Punkte aus den beiden Gruppenspielen gegen HSG Blomberg-Lippe mit in die am 10./11. Januar beginnende neue Runde. Gegner sind der HCE Bad Oeynhausen (nimmt 1:3 Punkte mit aus den beiden Gruppenspielen gegen TVG Kaiserau, 24:32 und 27:27), TV Germania Kaiserau und HSC Haltern-Sythen. Die HCE-Mädchen beginnen am 10. Januar 2015 bei HSG Blomberg-Lippe 2, dann geht es am 17. Januar nach Wehe und das erste Heimspiel ist am 24. Januar gegen den HSC Haltern-Sythen. (weiterlesen …)


D-Jungen im Pokal eine Runde weiter

Dienstag, 09. Dezember 2014

Spielberichte aus unserer Jugend

C-Jungen, Meisterrunde: TSV Hahlen – HCE 31:30 (14:13). Eine erneut durch zahlreiche Ausfälle geschwächte C-Jugend musste von Beginn an einem Rückstand hinterher laufen. Bis zur Pause wurde der Rückstand auf ein Tor verkürzt. Eine kurze Schwächephase des HCE nutzte Hahlen zum Ausbau der Führung auf fünf Tore. Mit großem Kampfgeist gelang dem HCE-Team in der 45. Minute sogar der Ausgleich, um bald darauf mit einem Tor in Führung zu gehen. Ein Siebenmeter für Hahlen 30 Sekunden vor dem Ende besiegelte dann jedoch eine unverdiente Niederlage. (weiterlesen …)


Kaum Alternativen

Dienstag, 09. Dezember 2014

Damen verlieren 19:29 beim HSV II

09.12.2014 Sarah Reese NWDie Handballfrauen des HCE Bad Oeynhausen haben das Minden-Lübbecker Kreisderby beim HSV Minden-Nord II mit 19:29 (11:14) verloren. Die Niederlage fällt aber nach Einschätzung von HCE-Trainer Günter Kaschube “drei bis vier Tore zu hoch aus”. In der ersten Halbzeit ist es ein Spiel auf Augenhöhe, wobei drei Tore Rückstand zur Pause aufholbar sind. Allerdings bringen die Bad Oeynhausenerinnen nach Wiederanpfiff für zehn Minuten lang keinen Ball im Netz der Mindenerinnen unter, so dass die Spielerinnen von Trainer Christoph Fahrenberg leichtes Spiel haben und auf 20:11 (40.) erhöhen. “Da war der Drops gelutscht. Wir haben sehr viele technische Fehler gemacht und sind so nicht einmal zu Torchancen gekommen. Minden-Nord hat drei, vier junge und hungrige Spielerinnen, die den Ball mit Tempo nach vorne bringen”, sagt “Lucky” Kaschube. Zumindest kämpften sich die Kurstädterinnen noch einmal auf 18:24 heran, doch zum Ende der Partie hin ließen die Kräfte nach, zumal der HCE auf den Rückraumpositionen mit einfacher Besetzung kaum Alternativen hatte. Von den A-Mädchen spielte niemand mit. (weiterlesen …)


HCE verteilt Geschenke

Dienstag, 09. Dezember 2014

A-Mädchen gewinnen 34:30 in Minden

Die A-Mädchen des HCE Bad Oeynhausen haben auch das letzte Spiel der Vorrunde zur Handball-Oberliga gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Roland Cornelsen gewann mit 34:30 (20:15) beim HSV Minden-Nord. Nach einem schwachen Start liefen die Kurstädterinnen zunächst der Kapelle hinterher. Mitte der ersten Halbzeit jedoch besannen sie sich auf ihre Fähigkeiten und erspielten sich eine 20:15-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel brannten die Bad Oeynhausenerinnen ein kleines Feuerwerk der Spielkunst ab und legten in der 40. Minute eine 25:16-Führung vor. “Danach haben wir Weihnachten gespielt und Geschenke verteilt”, beschwert sich Cornelsen. Mit der Folge, dass der HSV Minden-Nord bis auf 29:31 (55.) herankam. Ein Kraftakt zum Schluss bescherte den Gästen dann aber doch noch den Sieg. (weiterlesen …)


C-Jungen kämpfen

Mittwoch, 03. Dezember 2014

Spielberichte aus der Jugendabteilung

C-Jungen: TuS SW Wehe – HCE Bad Oeynhausen 24:25 (9:12). Im schweren Auswärtsspiel dominierte der HCE trotz nur eines Auswechselspielers. Die mangelnde Chancenverwertung verhinderte sogar eine vorzeitige Entscheidung. So ging Wehe erste in der 40. Minute mit 20:19 zum ersten Mal in Führung. Danach packten due Kurstädter ihr Kämpferherz aus. Oliver Stark hielt die entscheidenden Bälle zum knappen aber verdienten Sieg.
HCE Bad Oeynhausen: Oliver Stark; Maxim Baumann (8), Luca Baumann (2), Lukas Brokop (1), Jannik Schleef (1), Jan-Lukas Cornelsen (11), Dominic König (2), Phillip Dominguez. (weiterlesen …)


HCE legt den Schalter um

Montag, 01. Dezember 2014

Bad Oeynhausen 30:25 nach schwacher erster Hälfte

01.12.2014 Lucas Rüter NW

Es ist ein schnelles, ein kampfintensives und ein torreiches Handballspiel was sich die beiden Handball Landesligisten HCE Bad Oeynhausen und die Gäste von der SG Handball Detmold am späten Sonntagabend liefern. Am Ende siegt der heimische HCE mit 30:25 (16:17) und rückt somit auf den vierten Tabellenplatz vor. (weiterlesen …)