Liebe HCE-Familie,
das Vorstandsteam wünscht euch allen ein tolles Osterfest.
 
Genießt die Zeit mit euren Familien, lasst euch viele bunte Ostereier, Schokohasen und andere Leckereien schmecken und vor allem: Bleibt gesund!

 
Nachdem Kay Daumann bereits zum Jahresende bekannt gegeben hatte, sein Engagement mit Ablauf der Saison beenden zu wollen, konnte diese wichtige Personalie nun geklärt werden. Der HCE Bad Oeynhausen freut sich sehr, Andreas Morsch als neuen Trainer der 1. Damen vorstellen zu können.
 
Andreas, vielen besser bekannt als “Morschi”, dessen Handball-Laufbahn beim HCE Bad Oeynhausen (damals noch HC Eidinghausen) begann, kehrt nach einigen Jahren “in der Fremde” zurück zu seinem Heimverein. Nach einer Handballpause spürt er wieder die Motivation und hat “Bock” auf Handball.
 
“Wir freuen uns die Zusammenarbeit und begrüßen Morschi ganz herzlich zurück im Kreise der HCE-Familie”, so Vorstandsmitglied Jan Schmale auf Nachfrage der Redaktion. “Gleichzeitig bedanken wir uns aber natürlich auch bei Kay Daumann für seine tolle Arbeit und sein hervorragendes Engagement der letzten Jahre. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei der neuen Herausforderung und freuen uns, ihn als Jugendtrainer weiter im Team zu haben.”
 
Hier der Bericht von Jürgen Krüger aus der heutigen Ausgabe der Neuen Westfälischen:

Andreas Morsch übernimmt

Handball-Landesliga: Die Frauen des HCE Bad Oeynhausen haben einen neuen Trainer.

Kay Daumann geht, Andreas Morsch übernimmt. Die Übergabe des Staffelstabes auf der Trainerposition der Handballfrauen des HCE Bad Oeynhausen ist vollzogen. „Wir freuen uns, dass Andreas zu uns zurückgefunden hat“, sagt Jan Schmale, 2. Vorsitzender des Vereins, zur Verpflichtung des 54-Jährigen.
 
Morsch ist im Grunde ein HCE-Urgestein. Der Linkshänder spielte viele Jahre in der Oberligamannschaft auf Rechtsaußen und war vor 14 Jahren Spielertrainer der 2. Mannschaft, bevor er woanders trainierte. „Ich bin dem Verein immer verbunden geblieben und auch nicht ausgetreten“, sagt Morsch, für den sich in gewisser Weise ein Kreis schließt.
 
Mit der HSG Porta Westfalia-Barkhausen schaffte er den Aufstieg in die Bezirksliga. Morsch trainierte einige Jahre in Oberlübbe und beim TV Häver. Sein kurzes Intermezzo beim Landesligisten HSG Löhne/Obernbeck vor zwei Jahren würde Andreas Morsch liebend gerne aus seiner Vita streichen, doch auch negative Erfahrungen gehören mit zum Leben. Seitdem habe er vom Handball eine Pause eingelegt, sei jetzt aber wieder froh, erneut einzusteigen. „Der Kontakt war immer da, und in letzter Zeit haben wir öfter miteinander gesprochen. Das hat sich dann so ergeben“, sagt Morsch über das Zustandekommen seines Engagements in der Kurstadt.
 
Der neue HCE-Frauentrainer braucht sich keine Mannschaft zusammenzubasteln, denn der bisherige Kader bleibe „im Großen und Ganzen zusammen“. Die ein oder andere Änderung werde es sicher noch geben, doch bis zum Saisonstart im September bleibt ihm auch noch reichlich Zeit. „Wir wollen mit einer jungen Mannschaft attraktiven Handball spielen, wobei mir die Zusammenarbeit mit der Jugend sehr wichtig ist“, betont Morsch, der die kommende Saison als „Wundertüte“ sieht.

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Spielerinnen und Spieler und Aktive in den anderen Sportgruppen, liebe Mädchen und Jungen in unseren Jugendmannschaften, Freunde und Freundinnen, Fans, Sponsoren und Partner.
 
Ich hoffe, ihr alle konntet ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise der Familie feiern.
 
Ein Jahr geht zu Ende, das wir alle nicht vergessen werden. Unsere sportlichen Aktivitäten und das gesamte Vereinsleben sind ab März fast zum Erliegen gekommen. Nach einer Phase der Lockerungen im Sommer mit eingeschränktem Trainings- und Spielbetrieb war ab November schon wieder Schluss, ab Dezember ging dann gar nichts mehr im Amateursport.
 
Trotzdem sind unsere Mitglieder uns treu geblieben, dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Ein riesiges „Dankeschön“ auch an unsere Sponsoren, die uns in dieser herausfordernden Zeit nicht im Stich gelassen haben. Gerade die Aktion #gemeinsamHCE und das Feedback darauf zeigen, dass die HCE-Familie zusammenhält. Unterstützt diese tolle Aktion und unsere Partner auch weiterhin!
 
In vielen Gesprächen „auf Distanz“ haben wir erfahren, wie sehr ihr alle den Sport und die Geselligkeit im Verein vermisst und wie willkommen jedes „Lebenszeichen“ aus dem HCE ist. Wir haben uns intensiv bemüht unser Saisonheft „HANDBALL AKTUELL“ an möglichst viele von euch zu verteilen. Wer noch Hefte haben möchte, bitte direkt bei Jan Schmale (2.vorsitzender@hce-bad-oeynhausen.de) melden.
 
Wie geht es weiter?
 
Trotz des Hoffnungsschimmers durch die ersten Impfungen werden wir wohl noch Geduld haben müssen, bis es wieder einen regulären Trainings- und Spielbetrieb geben kann welcher dann sicher noch eine ganze Zeit lang unter strengen Hygienevorschriften laufen muss. Das Winterfest im Februar wird leider nicht sattfinden, bei allen weiteren Veranstaltungen entscheiden wir kurzfristig.
 
Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen Schiedsrichtern, Zeitnehmer/innen, Trainer/innen, Betreuer/innen, dem Vorstandsteam und allen anderen fleißigen Helfern, die auch in diesem besonderen Jahr ehrenamtlich für den Verein aktiv waren.
 
Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein gesundes Jahr 2021 mit viel Sport und Geselligkeit im HCE. Tragt dazu bei, haltet euch an die (Hygiene)Regeln und nutzt alle euch zur Verfügung stehenden Mittel, die Verbreitung einzudämmen.
 
Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für 2021
 
Ihr/Euer 1. Vorsitzender Wolfgang Schmale
 
 

Liebe Mitglieder, Freunde und Partner des HCE Bad Oeynhausen …
 
Frohe Weihnachten –
Das wünschen wir euch von ganzem Herzen!
 
Habt schöne Feiertage im Kreis eurer Liebsten,
erholt euch gut und bleibt gesund & zuversichtlich!
 
Euer Vorstandsteam
 

Bitte weitersagen!
Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Vielen Dank für eure Unterstützung, bleibt gesund!

Euer Vorstandsteam


Liebe Mitglieder, Freunde und Partner des HCE Bad Oeynhausen!

Nach der gestrigen Entscheidung des Handball-Verband Westfalen ist die Saison nun auch für die Seniorenmannschaften offiziell beendet. Alle HCE-Teams verbleiben somit zur nächsten Spielzeit in den aktuellen Spielklassen.

Wann es zumindest mit dem Trainingsbetrieb und dem übrigen “Vereinsleben” weitergehen kann, ist leider derzeit noch offen.

Bis zum 04. Mai sind sämtliche Aktivitäten zunächst noch von offizieller Seite gestoppt.

Der Vorstand des HCE Bad Oeynhausen bewertet die Situation anhand der gegebenen Informationen regelmäßig neu.

Wir halten Euch auf dem Laufenden!