Männer, 1. Kreisliga, HSV Minden Nord III – HCE Bad Oeynhausen III 38:22 (18:9)

 

Im Duell der Aufsteiger der letzten Saison startete der HCE unkonzentriert und geriett gleich zu Beginn in Rückstand. Nach dem Ausfall von Nils Gelhaus in der ersten Halbzeit rückte Pascal Bringer auf die Mittelposition. Der erst 19-jährige Bringer zeigte eine gute Leistung. Trotzdem schlichen sich viele technische Fehler ein, die den Gastgeber aus dem Norden Mindens zu leichten Toren einlud. Eine weitere Umstellung in der Abwehr, Finn Heitland und Pascal Bringer im Mittelblock, brachte ein wenig mehr Stabilität, aber an der deutlichen Niederlage änderte sich deshalb nur wenig.

Es spielten: Julian Arning und Ralf Hartsieker (im Tor); Kevin Prüßner, Nils Gelhaus, Marc Brünger (4/3), Christian Habbe (1), Eike Büssing (8), Pascal Bringer (1), Stefan Windhagen, Andre Reinkensmeier (2) und Finn Heitland (6).

Getagged mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*